Cat Machine

PORTFOLIO, PRODUCT DESIGN

In den letzten Jahrzehnten haben sich die sozialen und demographischen Strukturen der westlichen Welt stark gewandelt. Der „Ruhestand“, der wegen geringerer Lebenserwartung Ende des 19. Jahrhunderts von den Wenigsten erlebt wurde, bildet heute mit im Schnitt rund 20 Jahren einen
eigenen Lebensabschnitt. Die Technische Entwicklung schreitet so schnell voran, dass viele Menschen der Ruhestandsgeneration hier nicht Schritt halten wollen oder können. Dies wirkt sich auch auf die Kommunikations zwischen Menschen und vor allem zischen Menschen verschiedener Generationen aus: Die Oma verschickt weiter Briefe an ihre Familie, während die Tochter nur via Email und SMS kommuniziert.

Die Chat Machine ähnelt einem klassisches Schreibpult und steckt doch voller moderner Technik und Informatik: Auf einem speziellen Papier werden kurze Nachrichten mit einem digitalen Stift festgehalten werden. Die Notizen des digitalen Stifts werden dann direkt digitalisiert und durch das Drücken nur eines Knopfs als e-Mail an einen gewünschten Empfänger versendet.
Eingehende Nachrichten oder Bilder werden direkt ausgedruckt.

In Zusammenarbeit mit: Christian Klotz und Tina Becker für das  FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe.
Entstanden im Rahmen des Projektes Chico: Ein Projekt über Multimodale Interaktionssysteme mit vernetzten Alltagsgegenständen zur Steigerung von sozialer Interaktion, Teilhabe und Sicherheit. Gefördert vom BMBF im Rahmen eines wissenschaftlichen Vorprojekts im Bereich Mensch-Technik-Interaktion Förderkennzeichen: 16SV6186 Laufzeit: 01.06.2013 – 31.07.2014. In Zusammenarbeit mit dem FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe.